Platz neben dem Royal: Wir haben Fragen

Anfrage betreffend Platz neben dem Royal (früher Villa Schnebli)

Anfrage an den Stadtrat

Baden, 3. September 2020

Anfrage betreffend Platz neben dem Royal (früher Villa Schnebli)

Vor zwei Jahren hat die private Bauherrschaft, der das Postgebäude, das Royal und die damalige Villa Schnebli gehört, die Villa Schnebli abgerissen. Zur ungefähr gleichen Zeit wurden zwei Bäume vor dem Postareal gefällt. Beides wurde vom Stadtrat bewilligt, beides sorgte für Protest und Unverständnis. Der Leiter der Abteilung Planung und Bau, Jarl Olesen, sagte gegenüber der «Rövue», der Zeitung des Römerquartiervereins, dass die Villa Schnebli weichen musste, um Platz für einen neuen Freiraum zu schaffen, der sowohl dem Royal als auch dem Quartier zugute kommen solle.

Wir bitten den Stadtrat Baden in diesem Zusammenhang um die Beantwortung der folgenden Fragen:

  1. Ist die Gestaltung des Platzes, wo früher die Villa Schnebli stand, aus Sicht des Stadtrats gelungen? Inwiefern kommt er dem Royal und dem Quartier zugute?
  2. Rechtfertigt sich aus Sicht des Stadtrats aufgrund des Nutzens, welcher der Platz bringt, im Nachhinein die Bewilligung des Abbruchs der Villa Schnebli?
  3. Hat der Stadtrat, insbesondere die Abteilung Planung und Bau, im Nachgang der umstrittenen Bewilligung des Abbruchs der Villa Schnebli ihre Praxis bezüglich des Umgangs mit historischem Bauerbe in der Stadt überdacht und neu geregelt? Wird dem Schutz des historischen Bauerbes heute mehr Gewicht beigemessen?
  4. Hat der Stadtrat, insbesondere die Abteilung Planung und Bau, ihre Praxis bezüglich der Bewilligung von Baumfällungen in Zusammenhang mit privaten (und öffentlichen) Bauprojekten im Nachgang der umstrittenen Fällungen überdacht und neu geregelt? Wird dem Erhalt (und auch der Neupflanzung) von Bäumen bei Bauprojekten heute mehr Gewicht beigemessen?

Vielen Dank für die Beantwortung dieser Fragen.

Georg Gindely

SP Baden

Teilen: