Badener Neujahrsapéro für alle?

Die SP Baden verlangt vom Stadtrat eine kritische Überprüfung des Neujahrsapéros

Postulat „Neujahrsapéro für Alle“

So lautet der Prüfungsantrag, den die SP Baden im Januar 2018 eingereicht hat:

Antrag:

Der Stadtrat soll eine Neugestaltung des Neujahrsapéro prüfen.

Begründung:

Am Neujahrsapéro ist die Bevölkerung von Baden eingeladen, auf das neue Jahr anzustossen. Das ist eine schöne Tradition und der Anlass ist jeweils auch perfekt organisiert. Und doch wird am Apéro jeweils offensichtlich, dass sich von dieser Einladung nur ein kleiner Bevölkerungsanteil angesprochen fühlt. Kinder, Jugendliche, jüngere Generationen, Migrantinnen und Migranten beispielsweise fehlen an diesem Anlass fast vollständig, obwohl sie ebenfalls eingeladen wären.

Wir wünschen uns einen Neujahrsempfang, der eine breitere Bevölkerung anspricht. Die Stadt Aarau macht es vor. Nach einem ersten Teil, an dem dieses Jahr verschiedene Gastgeberinnen und Gastgeber (private Personen, Vereine, Kulturinstitutionen, etc) ihre Türe öffnen, trifft sich die Bevölkerung im Kultur- und Kongresshaus Aarau für ein Fest mit Musik, Tanz, Kinderprogramm, kulinarischen Leckerbissen und Barbetrieb.

Für Baden als Kulturstadt wünschen wir uns ebenfalls einen innovativeren, lebendigeren Neujahrsempfang für „Alle“.

Martin Groves, Einwohnerrat Baden

 

Share this:

Blickwinkel

30. April 2018

Tag der Arbeit

1. Mai 2018

Stammtisch

16. Mai 2018, 19:00 bis 21:00